Laufende Marktbeobachtung

BF.Quartalsbarometer Q3/2022

Auch im dritten Quartal 2022 sinkt der Barometerwert wieder deutlich ab, dieses Mal auf einen neuen Tiefststand von -16,91 Punkten. Damit wird der bisherige Rekordtiefstwert von -15,24 Punkten aus dem zweiten Quartal 2020 noch deutlich unterboten. Unverändert bleiben die aktuellen geopolitischen Rahmenbedingungen (Ukraine-Krieg) und steigende Rohstoffpreise die Haupttreiber für die negative Entwicklung.

Die hohe Inflation und die langfristig anziehenden Zinsen, Risikoscheu bei der Kreditvergabe und hohe Bau-preise sind weitere Gründe für die pessimistische Einschätzung.

Im Q1/2015 war der Barometerwert auf seinem bisherigen Höchststand von 8,11 Punkten.

 

BF.Quartalsbarometer Q3 2022
BF.Quartalsbarometer Q3 19 bis Q3 22

Hintergrund der Erhebung

Die Unsicherheiten der Finanzmärkte und die regulatorischen Änderungen haben in den vergangenen Jahren eine deutlich veränderte Kreditvergabepolitik bei der gewerblichen Immobilienfinanzierung mit sich gebracht. Damit hat das Thema Kreditvergabe auch in der Immobilienwirtschaft, den Medien sowie der Politik stark an Bedeutung hinzugewonnen. Das Thema wird wichtig bleiben, gerade vor dem Hintergrund der anhaltenden Volatilität am Finanzierungsmarkt.

Um die notwendige Transparenz und eine optimale fachliche Plattform zu schaffen, wird im Rahmen des BF.Quartalsbarometers die aktuelle Stimmung am Markt für gewerbliche Immobilienfinanzierungen durch die Einschätzungen und Meinungen von Experten der Kreditgeberseite für den Finanzierungsspezialist BF.direkt von bulwiengesa ermittelt. Das BF.Quartalsbarometer führt methodisch das im Jahr 2012 begonnene FAP-Barometer fort.

Auf Basis der beiden Eingangsgrößen – Finanzierungsbasics auf der einen und Markt-Know-how auf der anderen Seite – beantwortet das BF.Quartalsbarometer vierteljährlich:


„Wie ist es derzeit um die Kreditvergabepraxis gewerblicher Immobilienfinanzierer bestellt?“

Im Gegensatz zu anderen Quellen wird hierbei stärker die Meinung ausgewählter Experten der Kreditgeberseite berücksichtigt, um so das spezifische Klima in der Kreditvergabepolitik darzustellen.

Sind Sie Immobilienfinanzierer und möchten am BF.Quartalsbarometer teilnehmen? Gerne nehmen wir Sie auf. Schreiben Sie einfach eine kurze E-Mail an oedekoven@bulwiengesa.de. Wir melden uns dann in Kürze bei Ihnen.

Hier kommen Sie zum BF.Quartalsbarometer für Immobilienfinanzierung.

Ansprechpartner: 
Felix Oedekoven
oedekoven@bulwiengesa.de
Tel. +49 201 87 46 96 69

Downloads

You might also be interested in

For our magazine, we have summarized relevant topics, often based on our studies, analyses and projects, and prepared them in a reader-friendly way. This guarantees a quick overview of the latest news from the real estate industry.

Logistics real estate: On a record course during the crisis

The new study shows: The high level of construction activity continues in the market for logistics real estate. Another record year is expected in 2022 - and rents will continue to rise. However, the risks will also increase, at least in some cases.
>

Chart of the Month October: Excess Demand and Buying Restraint

The fundamentals for the German housing market remain positive. However, it is hardly possible for investors to obtain inflation protection any more. The 5 % Study 2022 shows how different market opportunities and returns are
>

Chart of the Month June: Fewer Project Developments

In the seven class A cities, the project volume now amounts to only 46.2 million sqm. This corresponds to a decline of 3.6 per cent compared to the first Corona year 2020. Trading development in particular is on the decline, while portfolio holders continue to build and plan diligently.
>

Interesting publications

Here you will find studies and analyses, some of which we have prepared on behalf of customers or on our own initiative based on our data and market expertise. You can download and read many of them free of charge here.

The 5 % Study 2022 - where it still pays off to invest

bulwiengesa has analyzed the potential returns of the German real estate markets for the eighth time.
>

Study "Public Infrastructure Real Estate"

Public infrastructure real estate - a response to the challenges in the investment market
>

Market Report of the Comparables Initiative

The Comparables initiative gains market relevance
>